Menü

50 Jahre IKL

Eher zufällig kamen die richtigen Leute mit den richtigen Ideen zusammen. Wilhelm Döing und Hermann te Grotenhuis waren es, die den IKL 1965 ins Leben gerufen haben. Mit zwölf begeisterten Anhängern der Blasmusik hat alles begonnen. Nachdem auch den Kindern von Wilhelm Döing und eingen Nachbarskindern Instrumente in die Hand gedrückt wurden, fand am 06.01.1965 die erste Probe des IKL in der Schreinerei Döing statt. Schnell wuchs das Orchester und hatte bald eine beachtliche Anzahl an Musikern dazu gewonnen. Nach gerade einmal drei Jahren hatte das Blasorchester schon ca. 30 Auftritte pro Jahr.

Im Jahr 1969 fand das erste Frühlingskonzert im Kolpinghaus in Bocholt statt. Schon früh haben sich solche Traditionen entwickelt, die auch heute noch fortgeführt werden.

Seit 1965 ist der IKL eine wesentliche Bereicherung des Bocholter Musiklebens und wächst stetig weiter. Inzwischen wurden bereits mehr als 600 Kinder an Blasinstrumenten und am Schlagwerk ausgebildet.

Alles Wissenswerte über den IKL kann man in der Chronik des Vereins nachlesen.